Sie sind hier : Homepage →  Linux (2) Tape-Backup→  Novell Client→  Warum IPX

Wir haben immer noch IPX im Netz.

IPX ist ein sehr sehr schnelles proprietäres (also von Novell entwickeltes völlig eigenes) Protokoll für kleine und mittlere Netzwerke (LANs). Das professionelle Konzept hatte Novell bereits in den frühen 80ern entwickelt und zum Weltstandard hervorgehoben. - Bis die ganze Welt sich dann global vernetzte und dann war es dem Ansturm (der Adressen) nicht mehr gewachsen.

 

Dennoch, für kleine Netze hat es wichtige Vorteile. Einer davon wird nicht nur von Andreas Rittershofer schon 1996 treffend beschrieben :

"Allerdings ist bei IPX der Protokoll-Overhead deutlich kleiner als bei TCP/IP, was natürlich Einfluß auf die Performance hat."

 

Und das stimmt. IPX ist im ganz normalen Tagesgeschäft deutlich schneller als IP. Es sind locker 25% und mehr. Es gibt da nämlich den sogenannten Burst Modus, eine Novell Spezialität für gesunde LANs.

 

Bei Novell.com steht mehr.

 

hier auch:

http://www.linux-magazin.de/Artikel/ausgabe/1996/04/Hetnetze/hetnetze.html

 

Update Aug 2005:

auf der Novell Suse Seite ist ein neuer Linux Beta Client für Netware Server zu finden. Wir haben ihn herunter geladen und werden ihn ausprobieren.

Dateiname ist : NCL_disk-SuSE93-bld728.tar.gz ca. 12 MB

 

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt