Sie sind hier : Homepage →  und hier lauter alte Storys→  XP-Live-CD mit IPX→  Ultimate Boot CD Seite 3

Eine vorläufige Beschreibung, wie es bei uns endlich funktioniert hatte.

Nach langem Experimentieren (30. Oktober 2008) sind die Tricks jetzt endlich bekannt.

Die Grundlagen:

1.) Wir haben nur Compaq Server der DL Klasse (DL 360 und DL 380) mit RA3200, RA4200 und RA5300 Controllern. Dort haben wir nur ext3 (und neuerdings NTFS und FAT32) Filesysteme drauf.

2.) Grundsätzlich sichern wir offline. Wir müssen im Offline Modus sichern und das geht auch zuverlässig und sehr schnell. Da ist dann nichts gelockt oder gesperrt oder verdreht.

3.) Dazu haben wir als Datenspeicher unsere Netware Server (auch einen transportablen) mit IPX/SPX Protokoll und darauf können wir von allen Stationen im Haus zugreifen.

4.) Die ersten Erfahrungen mit dem Bart-PEBuilder und WIN XP und dem Novell Plugin waren vielversprechend. Mit Ghost arbeiten wir schon seit Jahren.

5.) Die UBCD4WIN ist jedoch wesentlich komfortabler hergerichtet und die gibt es (im Okt 2008) fertig als Download Version 3.20 . Zur Standard Installation haben wir (nach wirklich langem Experimentieren) lediglich den Netware Client 4.9.1 , Ghost8 und Arcronis True Image10 hinzugefügt.

6.) Die enthaltenen Plugins für ext2/ext3 (sowieso nur lesen) braucht man gar nicht. Ghost 8 bringt eigene Lese- und Schreib- Treiber mit. Das haben wir probiert, es funktioniert.

7.) Man braucht auf dem Zielsystem den "verschwenderischen" Platz von ein paar Hundert Kilobyte am hintersten Ende des Plattensystems, damit diese FAT32 Platte automatisch zur Kontrolle auf der UBCD Startseite angezeigt wird. !! Aber erst, wen das Linux bereits installiert ist, sonst bootet gar nichts mehr!!

So weit für Heute, es geht weiter.

Noch einmal die Besonderheiten von Suse 10.3 (wirklich nur bei denen ??)

Die anderen wie Debian und Ubuntu und Redhat haben wir nicht mehr getestet. Zudem haben wir inzwischen 6 Suse 10.3 Server mit unserer 3er Plattenaufteilung am Laufen, also es geht.

Wenn man dann nach einem Tag gestresstem Suchens anfängt, nach den Ursachen zu googeln und etwas Glück hat, kommt man hierher:

http://de.opensuse.org/SDB:YaST-System-Repair

Und dort steht:
Achtung!

Wenn Sie auf der ersten Festplatte (/dev/hda) LINUX installiert haben und auf der zweiten Festplatte (/dev/hdb oder /dev/hdc) Windows, kann der Bootloader mit der "Automatischen Reparatur" NICHT wiederhergestellt werden.
Um den Bootloader so zu verändern, dass beide Betriebssysteme gestartet werden können, führen Sie bitte die Anweisungen des folgenden Artikels aus: SDB:Windows von der zweiten Festplatte booten

Es hatte verwundert, daß die halbautomatische oder manuelle Reparatur immer wieder einen grub loader Fehler meldete.

Wir haben die FAT32 Partition (eigentlich nur das FAT Laufwerk) einfach gelöscht und schon ging es (endlich).

Was ist bei Ghost 8 zu beachten ?

Ghost 8 ist immer noch ein Pseudo-Grafik Anwendungsprogramm aus alten DOS Zeiten. Nichtsdestotrotz funktioniert es hervorragend, wie wir bei allen unseren Arbeitsstationen immer wieder "unfreiwillig !!" getest haben.

Wir sichern also im offline Modus ganze Partitionen als komprimierte Images auf unsere Netware 4.11 Server. Daß das nicht nur mit unserem IPX/SPX Protokoll sondern auch mit TCP/IP geht, ist selbstredend.

Bei der Sicherung des Windows Boot-Laufwerkes wird der Bootloader auch mitgesichert, jedenfalls unter Windows.


Die Abfrage nach hoher oder mittlerer Kompression beantworten wir immer mit "very high" oder "höchste". Bei einem 1 Gigahz Prozessor ist genügend Power da, um so gut wie möglich (verlustfrei) zu komprimieren.

Damit ist die zu übertragende Datenmenge natürlich sehr klein und das geht dann wiederum rasant schnell über die 100 Mbit/s.

Wie schnell geht das ?

Hier die ersten Tests:

die kleine Suse 10.3 minimal - root partition mit 930 MB in 1.36 Minuten - zwischen 11 und 18MBit/s


Hier kommen in Kürze weitere Zahlen von Ghost8 und True Image

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt