Sie sind hier : Homepage →  TYPO3 CMS - Info+Install→  Typo3 (1) warum? (V3.62 = alt!)→  Typo3 die Rechte

Rechte für Redakteure oder Autoren anlegen in 3.6.2

Hierüber bin ich am Anfang mehrfach gestolpert. Darum eine kurze Anleitung, wie ich es kapiert habe. ( Mai 2006)

1. Gruppe anlegen

Grundprinzip, nur ich, der Admin, bekomme (bzw. habe) Admin Rechte, kein anderer. Das schützt vor Mißverständnissen, wenn "jemand" im phpMyadmin die eigene Datenbank gelöscht hat.

 

Also wird für jede Gruppe von Autoren oder Redakteuren je nach Arbeitsgebiet eine eigene Gruppe in Typo3 angelegt. (z.B. News, Technik, Historie, Verkauf, Service, Marketing, usw.)

 

Man gehe in der linken Spalte auf "Liste" und klicke in der mittleren Spalte auf den obersten Eintrag, dann geht eine Liste auf von allen Gruppen oder Usern, die es bereits gibt.

 

In der allerobersten Zeile stehen 4 Icons und als zweites Icon von links ein kleines gelbes Blatt mit Sternchen. Dort klicken Sie drauf und es kommt die Auswahl, um neue Gruppen oder neue User anzulegen.

 

 

  • Wählen Sie "Backend Benutzergruppe".
  • Geben Sie der Gruppe eine Namen, z.B. "useddlt-redakteure"
  • Wählen Sie den Punkt im Seitenbaum, ab dem diese Gruppe arbeiten soll.
  • "Include Acces Lists" bekommt auch ein Häkchen, denn sonst geht erst mal gar nichts.
  • Wählen Sie rechts Objekte aus, die diese Gruppe benutzen können soll.

 

 

Damit gestalten Sie die Oberfläche des Backends für alle Mitglieder dieser Gruppe. (Freigabe der verschiedenene Module)

 

Das reicht erst mal. Und jetzt speichern.

2. Muster-Benutzer (User) anlegen

Jetzt legen Sie sich einen Testuser an, mit dem Sie testen, was ein Gruppenmitglied alles können darf oder soll.

 

 

  • Username und Passwort sind obligatorisch. Nehmen Sie bei beiden mehr als 5 Buchstaben oder Zahlen mit Buchstaben gemixt.
  • Ordnen Sie den User einer Gruppe zu bzw. geben Sie dem User eine Gruppe.
  • Tragen Sie den wirklichen Namen des Users ein.
  • Viele sind in Englisch nicht so fit, wählen Sie "German" für die allermeisten Benutzer aus. Sie werden es Ihnen danken.
  • KLicken Sie hier alle Module an, die der User benutzen darf.
  • Vererben (inherit) Sie dem User die DB und File Mounts aus der Gruppe. Oder geben Sie ihm eigene Werte.
  • Markieren Sie diejenigen der 5 Dateioperationen, die dieser User darf.

 

 

Und jetzt speichern.

3. Seitenrechte prüfen / definieren

Bis jetzt kann der User sich zwar einloggen, aber er sieht noch nichts und ist frustriert.

 

Klicken in der linken Spalte auf "Zugriff", die rotgrüne Ampel, und am besten für den Musteruser testweise auf den allerobersten Eintrag in der mittleren Spalte.

 

Wählen Sie ganz oben rechts "Rechte" und links unten drunter bei "Tiefe" erstmal "10 Ebenen". Dann sehen Sie erst mal alle Ihre Seiten und die zugeordneten Rechte. Vor jeder Zeile steht der typische Griffel (Bleistift)

 

Bei Admin müssen überall grüne Sternchen sein, Sie dürfen alles. Wenn bei Gruppe nichts eingetragen ist, also der Gruppenname, darf die Gruppe nichts. Ganz rechts bei alle sollte nur das ganz linke Sternchen grün sein.

 

Machen Sie den ersten Test und klicken Sie auf den Edit-Griffel vor dem Webnamen, also dem obersten Eintrag, Ihre Root Seite. (Bei uns ist das immer der Webname.

 

Klicken Sie bei Besitzer den Admin an, bei Gruppe die angelegte Gruppe (alos nicht leer lassen!!) und prüfen Sie die nächsten drei Zeilen sorgfältig.

Der Besitzer hat alle Häkchen, bei der Gruppe erlauben wir vorerst kein Löschen, sicherheitshalber. Bei Alle steht nur ganz links ein einsames Häkchen. Fehlt dies, kann niemand die Seite sehen.

 

Im nächsten Feld markieren Sie die unteste Zeile, Tyopo3 zeigt Ihnen an, wieviel Seiten von dieser Änderung betroffen sind.

 

Klicken Sie auf "Sichern". Wie gesagt, das ist erst mal der allererste Test, ob es mit dem User überhaupt geht.

4. Den Testuser ausprobieren

Klicken Sie (Sie sind ja immer noch der Admin) in der linken Spalte ganz unten auf Logout und loggen sich mit dem eben angelegten Testuser ein.

 

Klicken Sie ganz oben links auf Seite und blättern Sie den Seitenbaum auf.

 

Sie müssten jetzt alle Seiten sehen können. Klicken Sie mal auf eine Seite, die Sie kennen und prüfen Sie, ob Sie genauso arbeiten könnten, als wenn Sie der Admin wären.

 

Wenn Sie alle Module ausgewählt hatten, müsste es gehen. Mit einem zweiten Bildschim geht das Prüfen und Korrigieren der Rechte wesentlich schnller und damit besser. Nach jeder Korrektur klicken Sie auf dem Prüfling nur "reload" und schon muß mehr gehen.

Unser Tipp :

Erfahrung ist durch nichts zu erstezen. Der Spruch ist Gold wert. Unsere Erfahrung empfiehlt, arbeiten Sie mit zwei Bildschirmen (zwei Grafikkarten erforderlich) und nehmen Sie zum Konfigurieren und Arbeiten den MS Internet Explorer 5. Sie sollen damit ja nicht surfen, aber der RTF Editior ist ein feine Sache. Der IE 6 ist übrigens deutlich langsamer.

 

Nehmen Sie zum Kontrollieren den Netscape 7.1 oder Opera oder Morzilla je nach Geschmack. Der NS 7.1 hat für uns Referenzqualität. Wir nehmen ihn genau wie er kommt und ändern auch keine Farben oder Schriften. Dazu haben wir auch noch den NS 4.8 zum Prüfen.

 

Damit wissen wir, daß unsere Seiten mit allen (akzeptablen) Browsern dieser Welt angesehen werden können.

Diese useddlt.com Seiten sind ja schon ein Beispiel.

Ein weiteres Beispiel ist auch www.fernsehmuseum.info

5. jetzt einen realen User anlegen

Das Anlegen von Gruppe und User ist wie oben beschrieben. Alleine die Zurdnung der Rechte ist sehr komfortabel und high sofisticated. Sie können mit den Gruppen dealen, also Grupppen Addieren oder Verschachteln.

 

Loggen Sie sich wieder aus und als Admin ein. Oder benutzen Sie den MS IE auf dem zweiten Bildschirm als Admin, so machen wir das.

 

Klicken Sie auf "Seite" zum Anzeigen des Seitenbaumes. Wählen Sie eine Seite mit einem dahinter aufgehängetn Seitenbaum mit mehreren Ebenen und klicken über die Funktion "Liste" auf diese Seite. Sie sehen jetzt die Infos diesere einen Seite. Klicken Sie jetzt auf "Zugriff" und Sie sehen die Rechte nur dieser Seite.

 

Ist doch genial oder ? Klicken Si auf den Griffel des obersten Eintrags der Liste und ordene Sieunabhängig, was da jetzt gestandenhat, eine neuen besitzer und die neue Gruppe aus.

 

Prüfen Sie, ob die Rechte der nächsten drei Zeilen so in Ordnung sind, wählen Sie wieder den untersten Eintrag des nächsten Auswahlfeldes "Rekursiv anwenden) und wieder zeigt Ihnen Typo3, wieviel Seiten davon betroffen sein werden. Es sind jetzt deutlich weniger als beim ersten Mal die Gesamtmenge.

 

Klicken Sie auf "Sichern" und als nächstes auf den obersten Eintrag (bei uns der Webname) in der mittleren Spalte.

 

Jetzt sehen Sie die neue Konfiguration aller Seiten und die Änderungen für den Teilbaum, den Sie eben bearbeitet hatten.

 

Ab diesem Punkt hatte ich es jedenfalls verstanden, wie es geht oder wie es gehen könnte.

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt