Sie sind hier : Homepage →  Linux (1) Server-Installation→  j) Suse 13.1/64 XEN auf Proliant→  ILO2 auf HP DL 385 G2

März/April 2014 - iLO2 ist manchmal beim Start etwas "pienzig"

Der iLO 2 Chip im Proliant

Bei uns benutzen wir für die iLO Adminstration seit vielen Jahren einen eigenen (alten) Browser (und jetzt auch für iLO2), den schon lange abgekündigten Netscape-9. Dazu wird für diesen Browser die Java Runtime 1.4.14 (oder .16) installiert. Der Netscape-9 Browser dient ganz gezielt nur für diesen einen Job, wirklich nichts weiter. Die anderen Browser sind bei der Rechteverwaltung der Java-Engine viel zu mäkelig und nervig. Mit iLO1 hat es über 5 Jahre völlig problemlos funktioniert.
.

Warum auch immer - mit dem falschen Server angefangen

2 nahezu identische DL385-G2

Mit iLO-2 hatte ich 2 ganze Tage verplempert, weil ich den zuerst angekommenen DL385 G2 Server in Betrieb genommen hatte. Dort wollte iLO-2 um keinen Preis die (Java-) Konsole öffnen oder anzeigen. Mit den alten DL385-G1 Servern und iLO-1 ging und geht es seit Jahren problemlos. Und nun das - der zweite DL385-G2 Server geht mit der gleichen Einstellung (ich hatte da aber etwas übersehen!!) an der Arbeisstation ganz plötzlich und unerwartet - auch ..... ---- Doch der erste Server geht immer noch nicht. Beim googeln habe ich aber viele weltweite Meldungen gelesen, daß viele Admins damit Probleme hatten. Nur passende Lösungen gab es für mich nicht. Etwas über den Bug finden Sie weiter unten.

Was man wissen muß:

Für die Konfiguration der iLO2 Funktionen gibt es insgesamt 3 User-Inferaces, also drei Benutzerschnittstellen. (Ob das für die ältere iLO1 Schnittstelle auch gilt, habe ich nicht überprüft.)
.

  1. Die erste ist die textbasierende Oberfäche beim Kalt- und Warmstart des Servers über F8, die RBSU Schnittstelle.
  2. Die zweite ist die grafische Oberfläche über das iLO Webinterface.
  3. Die dritte grafisceh Oberfläche ist auf der SmartStart CD 8.70 enthalten.

.
UND alle 3 sind unterschiedlich mit unterschiedlichenTexten für die gleichen !! Feldinhalte. DAS verwirrt natürlich sehr und das ist eigentlich für HP nicht tragbar. Also der schleichende Niedergang (in 2014 sollen 16.000 Mitarbeiter freigestellt werden) hat schon seine Ursachen, sehr ähnlich zu SONY, die auch mal mit Abstand Marktführer waren. Ein weiterer Vergleich zu ASCEND und LUCENT und NORTEL und anderen (ehemaligen Marktführeren) ist auch nicht weit.
.

Könnte ein iLO Update schief gehen ?

die aktuelle iLO2 Startseite
Die Konsole will nicht
das verflixte rote Kreuz in der Ecke links oben

Aufgrund der Anfälligkeit der Ethernet-Schnittstelle von iLO-1 für diese Hartbeat/Hartbleed)-Scans aus Fernost hat HP Ende April 2014 ein Update für iLO-2  herausgegeben (aber keines für iLO-1) - Jetzt haben wir also diese "Current Firmware:" 2.25 vom 04/14/2014.

Zumindest bei einem Server hatte es (merkwürdigerweise) sofort funktioniert. Wenn Sie aber in der Java basierten iLO-2 Konsole in der linken oberen Ecke ein "rotes Kreuz" sehen, dann stimmt etwas auf dem Server !!! nicht. Hilfreich ist es auf jeden Fall, wenn Sie mindestens einen (also irgendeinen geichartigen) HP-Server komplett mit der iLO-2 Konsole steuern können.

Und starten Sie keinen weiteren Browser wie den Firefox - vorher oder gleichzeitig !! Das könnte die Java Runtime "verwirren" und Sie drehen sich im Kreis. Die Fehlermeldung der sonst immer funktionierenden 1.4.2 Java Konsole sagt sporadisch, "kann das Applet nicht laden". Doch das Applet kommt vom Server. Die Fehlermeldungen verwirren auch, weil mir (oder uns) der Bezug fehlt - und den kennt nur der JAVA Applet-Programmierer - in Houston in Texas (wenn der überhaupt noch bei HP ist).
.

Ich weiß nicht warum -- aber es geht . . .

Ich vermute, daß zwar der Netscape das Applet vom HP iLO2 Server angefordert hatte, doch der Firefox hatte es dann bekommen und der Netscape bekam keine Antwort, sondern einen Timeout Fehler. --- Auf jeden Fall, jetzt (im Moment) funktionieren die iLO2 "remote console" Schnittstellen beider Server.

Nachtrag : aber nur so lange, bis ich den Server stromlos mache, um ihn zum Beispiel endlich ins Data-Center zu bringen.
.

Nachtrag im Mai 2014 - es geht schon wieder nicht

Damit sind alle Vermutungen widerlegt, woran es gelegen haben könnte. Nach 4 Tagen Pause - ausgeschaltet und ohne Strom - geht die iLO2 Konsole schon wieder nicht (mehr). - Nachtrag: Der Grund - ich hatte im iLO2 Web-Interface den Server-Namen korrigiert, also im Prinzip verschlimmbessert. Und jetzt ging die "remote console" nicht mehr.

Also nochmal - 1 (ein) (Muster-) Server muß funktionieren !

Diese Meldung ist nur eine fatale Info - denn dann geht die JAVA "remote console" nicht mehr

Wir bei uns benutzen - wie oben bereits gesagt, - den uralten Netscape 9 mit Java Runtime 1.4.2.14 (es geht auch jede andere JAVA Version der Generation "1.4.2") - weil wir mit dem aktuellen Firefox und Opera (oft gleichzeitig) andere Aufgaben draußen im Netz lösen - und es funktioniert (inzwischen). Der Firefox muß lange nach der iLO2 Java Konsole gestartet werden, nie vorher oder gleichzeitig !! Das könnte auch mit anderen Bowsern kollidieren bzw. krachen, weil die Java Runtime nur einmal installiert wird.

Mit mindestens einer funktionierenden iLO-2 Server Anbindung/Steuerung haben Sie bereits gewonnen. Denn dann liegt es nicht an Ihrer benutzen Windows Station. - Das ist wichtig -, denn ich hatte einmal einen ganzen Nachmitag gesucht. In meiner Not - es wollte und wollte nicht gehen - hatte ich sogar das iLO-2 Update 2.25 (also die .bin Datei) nochmals geflashed.
.
Aus meiner Erfahrung geht der iLO-1 und der iLO-2 "html Teil" immer (auch ohne Java!!) und somit können Sie die iLO-2 CPU aus dem Browser heraus resetten. Das müssen Sie eventuell mehrmals machen (keiner weiß warum), und danach den Server nochmals vom Strom-Netz abklemmen - also wirklich stromlos machen und warten, mit 1-2 Minuten sind Sie auf der sicheren Seite.

Aber fragen sie mich bitte nicht, warum die Java-Konsole dann auf einmal (auch auf diesem 2. Server ) wieder ging. (Nachtrag: ich hatte vermutlich den Servernamen an der Konsole direkt am Server korrigiert - dann ging es.)
.....

Stimmen also die DNS und sonstigen Namenseinträge

.... kommt wieder Hoffnung auf. Die aufgerufenen "remote console" startet zwar mit einem roten Kreuz links oben in der Ecken, jedoch nach mehrmaligem "F5" Drücken (die RELOAD Taste unter Windows) gehts es endlich los. Das war also das letzte mysteriöse Mosaiksteinchen, das mir gefehlt hatte.

iLO2 ist besser geworden - wenn es funktioniert

Fast jede Auflösung funktioniert jetzt

Inzwischen kann ich eine Suse Linux Installation komplett per ilO2 Remote-Konsole durchziehen, mit ein paar kleinen Macken noch, aber das ist kein Vergleich mehr mit den ganzen Video-Problemen und dem nervigen "Zirkus" von iLO1.

iLO2 erkennt und skaliert die Bildschirmauflösung fehlerfrei und stürzt beim Suse internen Grafik-Chip Scan nicht mehr ins Nirwana ab. Ich kann also die Suse 13.1 NET-CD ins Laufwerk einlegen und sofort loslegen, ohne wenn und aber.

Wie das mit der opensuse 13.1 im Einzelnen funktionert hatte, finden Sie hier.
.

It is not a feature, it is more a BUG !! in iLO2

If you have any problems, to get iLO2 "remote console" running - inside a JAVA browser-environment (any kind of browser accepted), have a look at the error messages during load. - Mostly - you have a problem with the security and this is simple - if you know it and where to fix it. As I found out, there are needed configurations on the server and within your workstation.

Start early iLO2 configuration before using it remotely

At the beginning of a server setup, iLO2 should/must be configured at the physical console, not at the iLO2 "remote console". If you trust the programmers, you are lost. They did a programming mistake inside the iLO2 web interface.

It depends to the internal iLo name and the server name and the domain name of your configuration.

My sugestion is, dont start with DHCP, assign a fixed ip number with its gateway and its DNS server and assign the servers name !!!!. You must assign it here and now. The JAVA security check will compare the cetrtificates owner and the servers name. If this did not match, you will not get the JAVA remote console running.
.
AND !!! inside the iLO2 Web interface, you cannot assign a servers name correctly. It does not accept the dots between the caracters, but needs the domain name. The physical console does.

So my testserver was with XEN6.ipw.net, wich you canntot assign within the web-interface.
.
I did play with reverse DNS and many other tricks, but nothing did help. Because it is so simple.

.

The current situation in May 2014

I am using an "admin only" work-station with AMD 64 Dual Core and Win 2000 professional with 2 Giga RAM and the old Netscape 9 and Firefox 12 and IE 6.1 and Opera 9. I did install the offline version of JAVA 1.4.2 all subversions from .01 up to .19.

The browser with the smallest (or least) problems is the Netscape 9 - to run all Remote Desktops (RDP) and all Web-Consoles including iLO-1 and iLO-2. When you get it running, you are fine and really happy.

My servers are some NAS Stations, some HP-Notebooks as servers and a farm of DL385-G1 and DL385-G2 inside an external data housing. Its a professional lowcost solution for my museum webs and it works seemless since years.
.

.

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt