Sie sind hier : Homepage →  Die Buffalo NAS Box→  Hardware V1 & V2

Feb. 2009 - Endlich haben wir auch mal eine alte Version 1 der LS live bekommen.

Das Gehäuse von oben - links Version 1 und rechts Version 2 (aufklappbar)
beide haben die gleiche CPU (400)
LS live V1 von vorne
von hinten mit schwarzer Blende
von oben, Platte ausgeklappt
LEDs auf der Platine mit Lichtstäben
V1 hatte noch USB "Kabel"

Äußerlich von vorne und der Seite gibt es zwischen Beiden fast keinen Unterschied. Man muß schon sehr genau hinsehen, daß das vordere mittlere Bedienteil bei der V1 am Seitenteil dran hängt, während es bei der V2 nach dem Lösen von der Schraube unten drunter nach vorne oben abgenommen werden kann. Man sieht es vorne direkt von oben, V1 ist glatt, V2 hat 2 Schlitze.

Hinten bei der V1 ist die metallne Rückwand des eigentlichen Blech-Chassis mit einer schwarzen Kunsstoffabdeckung berührungssicher verkleidet. Der Lüfter ist geschraubt. Ein Schraube hält zusätzlich das Chassi fest. Auf all das hat man bei der LS live V2 zwar verzichtet. Es wurde billiger aber auch besser.

Wesentlich ist der Aufkleber unten drunter

  • V1 = made in Japan
  • V2 = made in China


Es gibt bei der V1 nur ein einziges Mainboard, bei der V2 sind die Tasten und Leuchtdioden und vor allem die SATA Anschlüsse kabellos !! auf ein sogenantes Paddleboard ausgelagert. Das macht eigentlich mehr Sinn, ist aber wiederum teurer.

Die 3 1/2" SATA Festplatte der V1 "wohnt" auch auf einer Art Blechplatte, das ist aber bei der V2 mit einer Schublade eleganter gelöst. Speziell zum Duplizieren der Boot-Partition muß man bei der V1 das Gehäuse fast "aufbrechen", um die Platte heraus zu holen und an den USB < zu > SATA Konverter anzuschließen. Bei der V2 sind es weniger Schrauben und die Festplatten-Schublade rutscht komfortabel raus.

Das Netzteil der V1 ist verkleidet und wird vom Luftstrom auch nicht wie bei der Version 2 ereicht. Mal sehen, wie heiß es wird.

 

Ernsthaft zu bemängeln ist die Wartungsfeindlichkeit des Gehäuses.

Es ist einfach nur serviceunfeundlich. Die Demontage und die Montage der Version 1 sind mühsamer Knorz und entsprechen nicht mehr heutigen Anforderungen, das war aber auch vor 2 Jahren schon so, ist also nicht neu. Das ist wirklich Knorz.

Zum Öffnen der LS V1 muß man nach dem Lösen von 2 Schrauben (unten in der Bodenplatte) das Seitenteil richtig abhebeln und mit roher Gewalt noch oben drücken. Dan erst kann man es nach oben wegklappen.

Da ist die Version 2 deutlich geschickter konstruiert und aufgebaut.

FACIT: Wenn möglich - Finger weg von der Linkstation live Version 1 mit scharzer Rückwand.

Die wird nur bedingt Freude machen obwohl sie technisch nahezu identisch ist.


Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2016 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt