Sie sind hier : Homepage →  Die Buffalo NAS Box→  Die LS Hardware usw.

Mit welchem Linux wurde die Buffalo Station "gefüttert" ?
Juli/Aug 2008 - Ein erster Blick auf die Version 2.

400er CPU ??
Frontansicht V1 und V2
Rückansicht nur V2
Chassis nur V2

Prozessor Arm9, mit ?? 400 ?? Mhz, 256 KB Flash, 128 MB RAM - (Läuft die LS live CPU wirklich mit 400MHz und ist doch nur so schnell wie eine NSLU2 CPU mit 266 MHz ?? Was ist hier faul ??)

=================================
root@LINKSTATION:/# cat /proc/cpuinfo
Processor       : ARM926EJ-Sid(wb) rev 0 (v5l)
BogoMIPS        : 266.24
Features        : swp half thumb fastmult edsp java
CPU implementer : 0x41
CPU architecture: 5TEJ
CPU variant     : 0x0
CPU part        : 0x926
CPU revision    : 0
=================================
Name der LinkStation      HS-DHGL1EA
Firmware-Version (Boot-Loader) 2.10
Linux Kernel: 2.6.12 Buffalo Kernel
MACHTYPE=arm-none-linux-gnueabi
OSTYPE=linux-gnueabi (Binärschnittstelle ABI (englisch application binary interface)
Festplatte = SAMSUNG   SATA Model: HD501LJ
(Ergänzung: de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rschnittstelle)

Nachtrag Feb 2009 - jetzt Firmware-Version (Boot-Loader) 2.11

Zu der "verbauten" (also eingebauten) Festplatte muss man wissen, daß Samsung mit gnadenloser Gewalt Weltmarktführer werden will und alles über den extrem niedrigen Preis verkauft. Die Samsung Patten gehören nicht zu den Schnellsten, manche laufen "un"-rund und vibrieren sehr stark.

Auch über die Langlebigkeit dieser Platten gibt es noch wenig Aussagen. Sie sind billig, hoffentlich nicht zu billig. Langfristig werden wir die 500er Samsungs gegen WD oder Seagate mit 1000 Giga austauschen.

Ein allererster Portscan auf der aktuellen IP Nummer ergab folgendes:

Open ports:   
21 ftp,
80 http,
139 netbios,
445 Microsoft-DS,
515 Printer  spooler

obwohl der Port 23 für TELNET schon in Benuztung war.

Ab hier unsortiert und unstrukturiert erst mal die Informationen:

Die Brocken des original Buffalo Kernels bestehen aus:

  • VERSION=2.10-0.01 - BOOT=1.10
  • KERNEL=2007/03/07 14:16:20
  • INITRD=2007/06/12 17:37:02
  • ROOTFS=2007/09/05 14:38:55
  • FILE_BOOT = u-boot.buffalo.updated
  • FILE_KERNEL = uImage.buffalo
  • FILE_INITRD = initrd.img
  • FILE_ROOTFS = hddrootfs.img

Den Source Code kann man von der Buffalo Opensource Japan Webseite (Link weiter unten) runter laden.

 

Bezüglich der Firmware Revision: (wir haben jetzt 2.10)

While it usually is a good idea to update your LinkStation to the latest available firmware, be aware that firmware revision 1.46, and probably later revisions, will disable telnet access, which is something you will need in order to install SlimServer.

HS-DHGL_103_002R_us.zip    08-Apr-2007 15:01      95M

http://forum.nas-portal.org/index.php
http://www.nslu2-linux.org/wiki/DS101/DS101BootStrap


hier weitere Repository
http://www.nas-2000.org/download/tinky-2_3_2_mu_02/ipkg/
http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/mssii/cross/stable/


Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2016 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt