Sie sind hier : Homepage →  Die Historie dieser Seiten

Aug 2008 - Aus der Historie - Warum ?

mein Admin-Arbeitsplatz Aug 2008
unsere erste Dataflex Lizenz 1983 auf 8"Diskette
sehr erfolgreich auf der Systems 1987

Nach über 30 Jahren EDV Technik, von OS9 (kam 1978 auf dem Motorola 6809 - also lange vor dem 68.000 !!) über CPM und MPM auf dem Z80 und 80186, über Turbodos und N-Star und DOS 3 und DOS 4 und DOS 5 und DOS 6 zu Windows 3.11, dann WIN95-B, WIN98-SE, WIN NT4 SP6 und WIN 2000 SP4 bis jetzt WIN XP, das war ein langer Weg. Und Asta La"vista" werde ich mir erst mal verkneifen. Mal sehen, was da mit Windows 7 auf uns zu kommt.

 

Denn dazwischen lagen auch noch diverse Netzwerk- systeme, angefangen von Novell's Netware 3 und 4.12 und später, Lifelan 386/486 und vielen anderen, die ich bereits vergessen habe.

 

Auch gab es da noch diverse AIXe, Xenixe und SCOs, UIXe sowie Unixe, von denen heute keiner mehr redet. Die SUN und SGI Disketten und massenweise CDs sogar liegen hier immer noch rum, und sogar noch richtige große 1/2" Bänder und riesige 1 MB Disketten und natürlich massenweise QIC2 Kassetten.

 

Dazu kommt noch eine Menge vergänglichen Wissens über die Programmierung von Ascend / Lucent MAX Routern und kleinen und mittleren Cisco (IOS) Routern.

 

Und dazwischen kam die D-Base III, IV und 5 und natürlich die Dataflex Zeit in der Anwendungs- programmierung und der Datenbankprogrammierung. Auch mit den verschiedenen Delphi Versionen hatte ich mich mehrere Jahre unerfolgreich gequält. Im Bereich Webservices kam ein längerer Abstecher zu Frontpage 98 und viele Ausflüge zu diversen CMS hinzu.

 

Dann endlich (in 2002) oder zum Glück (in 2003) sind wir bei Typo3 gelandet, endlich wieder richtig erfolgreich und zufrieden und konnten dazu ein großen Teil des Datenbankwissens weiter benutzen.

 

Unsere Produktions-Webserver bei uns im POP Wiesbaden liefen von Anfang an (April 1997) unter Suse Linux und mit dem langsam gewachsenen Komfort von Suse ist Linux als stabile zuverlässige Betriebssystem- Grundlage übrig geblieben.

Zur Zeit "wohnen" wir auf Suse 10.3 und sind vollauf zufrieden. Es war zwar insgesamt wieder mal sehr mühsam, aber jetzt (Juli 2008) läuft es.

Nachtrag Sommer 2014 - Das mit Suse 10.3 stimmt natürlich schon lange nicht mehr. Unsere Server sind alle virtualisiert mit XEN, und es ist bereits opensuse 13.1 am werkeln, mit all seinen Anfangsschierigkeiten - wie immer bei suse.
.

Nachtrag 2015/2016 - opensuse 13.2 funktioniert weitgehend sorgenfrei sowohl als XEN Grundsystem (DOM-0) als auch als Virtueller Gast, also als eine VM bzw. eine DOM-U. Der Nachfolger Leap 42.1 glänzt schon wieder (fast wie immer bei suse) durch jede Menge kleiner Anfangsfehler, die das Leben schwer machen.
.

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2016 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt