Sie sind hier : Homepage →  Linux (2) Tape-Backup→  Debian oder Redhat

Ist nach SUSE 10.x Schluß bei uns ?

März 2006

Die bei Novell eingegliederten SUSE Linux Seiten sind nach wie vor eine einzige Katastrophe. Selbst mit gutem Willen muß ein Suchender ein Problem über Google suchen und braucht ewig, um an die Lösung zu kommen.

 

Anscheinend hat sich auch die Zielrichtung und Firmenstrategie bei Novell weitreichend geändert. Es ist nur nicht so genau rüber gekommen, wohin diese Richtung jetzt geht.

 

Nachdem jetzt mehrere unserer Partner, auf die wir indirekt (Knowhow Sharing) schon angewiesen sind, bereits vor längerer Zeit zu Debian gewechselt waren, wäre dieser Schritt für uns überfällig.

Nov 2007 - Linux Installation auf Compaq DL380 Servern

Wir betreiben fast nur Compaq Server der 3HE Klasse aus ökonomischen Gründen. Und bei der Installation des neuen Suse 10.3 sowie auch des 10.0 und 10.1 und 10.2 Suse gab es erhebliche Probleme. Vor allem, wurde ein Problem gelöst, tat sich ein Anderes auf.

 

Deshalb haben wir unsere ersten DL 380 G1 Server mit DEBIAN gefüttert.

 

Der Ausflug zu Debian war im Endeffekt mühsam und beschwerlich und schon gar nicht produktiv.

Inzwischen (5.Jan 2008) hat unser Softwareingenieur Rudi Reuter das Problem lokalisiert. Suse 10.3 läßt sich mit Tricks auch auf Compaq Servern mit den speziellen edlen Raidcontrollern installieren

 

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2016 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt