Sie sind hier : Homepage →  Die Buffalo NAS Box→  LS 2009 neu

Es geht noch billiger und irgendwann noch noch billiger

Feb. 2009 - Konnten die originäre LinkStaion live aus 2007/2008 noch mit einem vernünftigen preiswerten Hardwarekonzept glänzen, so ist die neue Version nur noch billig.

Die oben beschriebenen Versionen V1 und V2 hatten ein ein kräftiges internes Netzteil und einen in zwei Stufen geregelten Lüfter. Damit erschlägt man einige Probleme der Überhitzung und der Wackelkontakte, also der Zuverlässigkeit.

Die neue Hardware Variante paßt sich den populistischen Werbeblättern an, es wird nur noch mit Torrent und 1000 Gigabyte (oder mehr) geworben.

 

Die älteren Version hatten noch 4 LEDs mit unterschiedlichen Farben. natürlich kan man davon auch noch 3 LEDs wegrationalisieren, warum eigentlich nicht gleich alle, soll doch der Kunde lauschen oder hören, ob sich das Ding da noch dreht.

Das ist leider nur noch billig, mehr nicht.

Davon kann ich nur noch abraten. Da gibt es dann doch Besserer laut ct' vom Feb. 2009.

Auf dem CPU Board sind CPU, RAM, Flash, Net-IO und USB-CHip dicht gedrängt. Die Buchse für die Stromzufuhr ist ganz links zu erkennen.

Die CPU ist die Gleiche wie auf den Versonen 1 und 2, hat aber laut Aufschrift 500 MHz. Zumindest bei unseren 8 Stück zeigt "cat /proc/cpuinfo" die gleichen 266 (Mhz??) an wie bei der NSLU2 Box, die ja "nur" mit 266 MHz angepriesen wird.

========================================
root@LINKSTATION:/# cat /proc/cpuinfo
Processor       : ARM926EJ-Sid(wb) rev 0 (v5l)
BogoMIPS        : 266.24
Features        : swp half thumb fastmult edsp java
. . . . . . . . . . . .
========================================

Also ob die V1 und V2 wirklich mit 400 MHz getaktet sind ?? Wir werden es noch  herausfinden.

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2016 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt