Sie sind hier : Homepage →  Linux (7a) Typo3 - 9.5 Versuche

Install Versuch von TYPO3 9.5 via composer

Bei uns "wohnen" alle Typo3 Instanzen und auch die Typo3 Sourcen im Verzeichnis /vol2/www/. (Das Verzeichnis /vol2/ ist bei uns ein eigenes Volumen auf einer eigenen Server-Platten-Partition.
.
Die Sourcen haben demnach alle diesen Link : /vol2/www/typo3_src-9.5.19
.
Dort im root-Verzeichnis der typo3 Versio 9.5 ist auch das Programm composer, wird suggeriert. Kein Wort davon, daß dieses PHP Programm auch erst mal installiert werden muß. Im opensuse Repository ist es erstmal nicht.
.

Der erste Versuch

Wir sind jetzt (mit "cd /vol2/www/typo3_src-9.5.19") im Source-Verzeichnis /typo3_src-9.5.19

der Doku-Vorschlag lautet :
composer create-project typo3/cms-base-distribution:^9 YourNewProjectFolder

doch - wo ist der composer ?

Ein erster Anlaufpunkt für die Nutzung mit TYPO3 ist https://composer.typo3.org. Dort gibt es auch einen Link der die Installation beschreibt.

Das war natürlich ein "Kalter" (Volltreffer), denn dort steht bereits nichts mehr.

also hier nachschaun : https://getcomposer.org/download/  und ausprobieren .....

/vol2/www/typo3_src-9.5.19 $ php -r "copy('https://getcomposer.org/installer', 'composer-setup.php');"
/vol2/www/typo3_src-9.5.19 $ php -r "if (hash_file('sha384', 'composer-setup.php') === 'e0012edf3e80b6978849f5eff0d4b4e4c79ff1609dd1e613307e16318854d24ae64f26d17af3ef0bf7cfb710ca74755a') { echo 'Installer verified'; } else { echo 'Installer corrupt'; unlink('composer-setup.php'); } echo PHP_EOL;"
Installer verified

/vol2/www/typo3_src-9.5.19 $ php composer-setup.php
Ein Fehler :
Some settings on your machine make Composer unable to work properly.
Make sure that you fix the issues listed below and run this script again:
The phar extension is missing.
Install it or recompile php without --disable-phar

also "composer.phar" runter laden:
wget https://getcomposer.org/composer-stable.phar

2020-06-26 19:39:31 (17.3 MB/s) - âcomposer-stable.pharâ saved [1977918/1977918]

und jetzt nochmal: ........

klappt natürlich wieder nicht, der Name ist falsch

also umbenennen : mv composer-stable.phar composer.phar

und nochmal :  php composer-setup.php

Erneut der Fehler: The phar extension is missing.

Damit war dieser Teil als unausgereift zu den Akten gelegt, weil viel zu aufwendig, viel zu kompliziert und am Ende ineffizient.

Versucht doch die ganze Linux-Welt seit über 20 Jahren vergeblich, aus der Bastelecke raus zu kommen und gleichzeitig auf Microsodft herum zu hacken, ist es hier ähnlich.
-
unsere Zeile wäre eigentlich so abgewandelt:
composer create-project typo3/cms-base-distribution:^9 /vol2/www/archiv1.ipw.net

Sodann habe ich diesen "Unsinn" vorzeitig abgebrochen. Das kann man so nicht lassen.
Diese Bastelei muß man vorher machen und in eine script packen. Wenn man unter der aktuellen opensuse 15.1 soetwas über Stunden probiert, kann man das ganze composer-System zu den Akten legen.
.

Also nix composer, sondern wieder ganz normal /typo3/install

Bei der Installation eine nackte Version mit nur einer Homepage erstellen. Dann kann man eine (online) für die eigenen Webseite vorkonfigurierte Erweiterung fertig erzeugt runterladen und im Ext-manager installieren.

"eine eigene sitpackage ext." erstellen" = https://www.sitepackagebuilder.com/

https://docs.typo3.org/m/typo3/tutorial-sitepackage/master/en-us/Preface/Index.html
.
eine Menü-Anpassung steht hier
https://www.econcess.de/blog/typo3-programmierung/130-typo3-erweiterung-menue-introduction-package-auf-3-ebenen
.
Templates gibt es hier
https://github.com/typo3-themes
.

Das Grundsysstem - bereitet schon viel Mühe

Also der Web-Server muß gut vorbereitet sein, denn auf einer Workstation macht das aus meiner Sicht wenig Sinn, überhaupt anzufangen.

Die 9.5 Musterinstallation muß von Anfang an auf Transportibilität ausgerichtet sein.
.
Wenn also das Projektverzeichnis (bei uns ist das zum Test "archiv2.ipw.net") neben dem typo3 Source-Verzeichnis (bei uns ist das "typo3_src-9.5.19") auf gleicher Ebene (bei uns ist das "/vol2/www/") angelegt ist, muß man den typo3-source (zip oder tar.gz) in sein Verzeichnis entpacken, am besten mit dem "mc", geht super. Dann werden die dort vorbereiteten symlinks ins Projektverzeichnis kopiert und für alle Dateien user und gruppe pauschal korrigiert mit "chown -R -v wwwrun:www *" .......

und die Installation kann beginnen.

Das "install" geht auch ohne den composer ganz fix

Bin ich dann am Ende der Installation im 9.5 Backend gelandet (also keine Startseite und keine Vorlagen bei der Installation ausgewählt), dann installiere ich mir die vorher auf den lokalen PC herunter geadenen beiden Extensions "bootstrap_package" (im Moment 11.0.2) und meine soeben online vorkonfigurierte mini-Extension "museen_archiv2".

Dort werden beim Installieren alle Verzeichnisse und Dateien angelegt, die man für eine transportable Installation benötigt und die man gezielt konfiguriert.

Das geht auch von Hand, ist aber mühsam. Was nirgendwo steht, ab und zu sollte man sowohl mysql als auch apache2 per "restart" oder "reload" auffrischen.
.

Das Schlüsselwort zum Einstieg ist "frontend TypoScript templates"

Als erstes wird unterhalb der im Backend sichtbaren in der Web-Liste die allerserts Seite, die spätere Startseite erzeugt. Diese Startseite hat unbedingt die Seiten-ID Nummer 1. Wenn man etwas Glück hat, ist auch der Aufruf der Startseite erfolfgreich. Es kommt ein Minimaltext.

Jetzt will ich das von "draußen" sichtbare Frontend konfigurieren. Und dazu müsste ich eine html Umgebung sowie mehrere "konstants" und "setups" includen.


.

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2020 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt