Sie sind hier : Homepage →  Linux (1) Server-Installation→  hier stehen die veralteten Seiten→  l) Suse 12.2/64 XEN Postfix

Wenn Postfix nicht senden kann oder will ....

Aufgabenstellung :

Den "Gesundheitszustand" des HP cciss RAID5 täglich per Mail reporten.

Die Grundlage ist ein HP/Compaq Server HP Proliant 385 mit 6 XEN-VMs drauf. Will ich die Hardware abfragen, muss ich das im XEN Grundsystem machen. Innerhalb einer VM kann ich (vermutlich) nicht auf die Hardware zugreifen.

Ein Sendeserver postfix oder exim muss installiert sein.

Auf dem XEN Grundsystem läuft ja nichts anderes als die XEN Verwaltung, die im Normalfall keine Kommunikation nach außen braucht. Der postfix Mailserver wird entweder (bei Suse) sowieso bereits installiert oder er wird nachinstalliert.

Es gibt aber ein Reihe von Merkmalen, die zusätzlich benötigt werden. Diese Suse-Installation braucht zum Senden eine eigene Domain, die auch im öffentlichen DNS verfügbar ist und mit keiner anderen Domain kollidieren darf. Dazu braucht der Sende-Server einen Namen.

Die Domains muß unter YAST in den Netzwerk-Parametern eingetragen sein und im postfix "main.cfg" wiederholt werden, sowie in der hosts Datei stehen.

Der Servername muss nur in der postfix "main.cfg" eingetragen werden.

Wenn es nicht geht, wo schauen ?

Jede Suse Installation erzeugt grundsätzlich leere Log-Files in /var/log/.

So finden Sie dort auch den "mail.err" Logfile.

Mit "tail -f mail.err" können Sie jeden Fehlversuch und natürlich auch jeden Erfolg !!! bewachen. Es steht wirklich alles drinnen. Man muß nur genau hinsehen, ob die Mail gar nicht raus ist oder der Empfangsserver die Mail nicht angenommen hat.

Es steht also auch drinnen, warum der Empfangsserver die Mail nicht wollte. Häufig sagt er als Antwort/Rückmeldung : Ungültige oder nicht vorhandene Domain. = rejected.

Dann wissen Sie, daß im Sendeserver etwas nicht korrekt eingetragen ist.

.

Zurück zur Startseite ----- © 2009 / 2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Zum Telefon - - - - NEU : Zum Flohmarkt